Einmal Voyeur sein. Anonym, online

Es ist statistisch erwiesen: Viele Männer und Frauen träumen insgeheim von einem voyeuristischen Erlebnis. Oft scheitert dies allerdings schon bei der Umsetzung. Die dafür vorgesehenen Etablissement werden oft aus Angst vor negativen Erfahrungen oder dabei gesehen zu werden nicht genutzt.
In diesem Falle schafft die Sexcam Abhilfe. Einmal Voyeur sein. Ganz anonym und online. Die Gefahr vom Nachbarn dabei erwischt zu werden, ist hier nicht vorhanden. Namen und Adressen spielen keine Rolle. Man kann seinen Neigungen völlig frei nachkommen.
Alles was man braucht ist ein Rechner mit Internetanschluss. Der Nutzer besucht eine der einschlägigen Seite und schon kann es losgehen. Die Preise und Bezahlungsmöglichkeiten variieren hierbei von Seite zu Seite.

Es gibt Sexcams die einen vorher aufgenommenen Film zeigen, die ursprünglichen Sexcams sind allerdings live. Hier kann man in „Interaktiv“ und “ Nicht-Interaktiv“ unterscheiden. Bei den interaktiven Cams ist ein Live-Chat installiert, sodass der Nutzer genau äußern kann , was gewünscht wird.
Es ist also für jeden und jede etwas dabei.